Rohrreinigung Mainz – Warnung vor Abzocke mit dem Namen Kullmann GmbH

In jüngster Vergangenheit gingen mehrere Verbraucherbeschwerden wegen extrem überhöhter Rechnungssummen für Rohrreinigungen im Großraum Mainz ein. Kunden, die in Mainz nach einem Rohrreiniger suchten und beim Anbieter nachfragten, ob er die Firma Kullmann in Mainz sei bekamen dies regelmäßig bestätigt. Vor Ort erschien allerdings vermutlich jemand ganz anderes und kassierte für schlampige Arbeit horrende Summen in bar.
Auf Anfrage teilte die Firma Kullmann GmbH lediglich mit, dass „Kunden“ stets eine Rechnung erhielten. Dies hilft den geprellten Kunden freilich recht wenig und bietet zudem auch in Zukunft keinen Schutz vor derartigen Machenschaften.

Verbrauchern wird daher dringend geraten, im Großraum Mainz z.Z. erhöhte Vorsicht walten zu lassen, wenn der Anbieter behauptet, er sei die Firma Kullmann GmbH, denn möglicherweise stimmt dies nicht.

Verbraucher sind vor derartiger Abzocke und Namensmissbrauch sicher, wenn sie Ihren Rohrreiniger aus der Weißen Liste der Rohrreiniger in Rheinland-Pfalz oder z.B. Hessen aussuchen. Die dort aufgezeigten Firmen sind vom Verein technischer Notdienste e.V. über ihre Ortsansässigkeit geprüft und haben einen ausgezeichneten Leumund bezüglich ihres Verhaltens gegenüber Kunden.

Ihr Schwarze Liste Team

https://www.specht-kammerjäger.de – WARNUNG!

https://specht-kammerjäger.de

specht-kammerjäger.de , https://specht-kammerj%C3%A4ger.de

Verbreitung: Bundesweit

Rufnummern derzeit u.a.: 0157 7795 1372, 0157 77951372, 015777951372, 0152 1948 4317, 0152 19484317,015219484317,andere Schreibweisen möglich, andere Rufnummern möglich.

Es liegen zahlreiche Beschwerden von Verbrauchern über Preis-, Leistung-, Verhalten- u.a. vor.

Angaben im Impressum sind unrichtig (Stand: 14.09.2022)

specht-kammerjaeger.de WARNUNG

Warnung vor dieser Webseite

Achtung: Die Spur der haftbar zu machenden Personen führt mit großer Wahrscheinlichkeit nach Bielefeld. Es liegen konkrete Hinweise vor denen nachgegangen wird.

Postzustellungsurkunde oder – wenn der Zusteller lügt!

Jeder kennt es – der gelbe Brief – eine nicht gern gesehene Postsendung. Nicht nur dass eine Behörde irgendetwas von einem will, der Brief setzt auch noch Fristen in Gang sobald man ihn erhalten hat. Dass man ihn erhalten hat beurkundet der Zusteller auf der so genannten Postzustellungsurkunde – und die bekommt die Behörde und hat somit den Beweis der ordnungsgemäßen Zustellung. Vorausgesetzt, der Zusteller bleibt bei der Wahrheit. Letzteres ist heute eben schon lange nicht mehr die Regel, sondern eher schon die große Ausnahme.

Gelber Brief falsch zugestellt

Der „eingelegte“ gelbe Brief

Insbesondere in Ferienzeiten wechseln Zusteller fast täglich und so manch einer kann Deutsch weder in Schrift noch Wort könnte man meinen. Das stimmt aber nicht ganz, denn diese Leute bekommen bevor sie eingesetzt werden mutmaßlich in einer Art 10-Minuten-Schnellkurs mit Händen und Füssen verklickert dass sie auf dem gelben Zusatzwisch dieses und jenes anzukreuzen hätten. Du verstehen?

Ob diese Leute wohl verstehen wenn der Vorbrüller durch die Gegend kreischt dass sie zuerst klingeln müssen und erst dann, wenn keiner da ist, den gelben Wisch in den Briefkasten schmeißen sollen darf bezweifelt werden, denn es wird oft erst gar nicht versucht die Postsendung dem Empfänger persönlich zuzustellen. Das macht Arbeit und kostet Zeit. Da ist es schon besser wenn man einfach nur so tut als ob. Schließlich versichert man ja amtlich dass man es versucht hat. Basta.

Basta – das sagt auch die Behörde – und beruft sich auf die amtliche Beurkundung. Obwohl auch die Justiz genau weiß wie der Hase mittlerweile in Deutschland läuft behauptet sie, dass alles nach Recht und Gesetz geschieht und an der Beurkundung kein Zweifel besteht. Nach wie vor ist vor deutschen Gerichten der Schimmel allzu oft schwarz – und wer es nicht glaubt wird des Saales verwiesen.

Urkunden im Vorfeld bereits ausgefüllt?

Rein zufällig wurde letztens eine „Christel von der Post“ beobachtet, wie sie in ihrer Karre sitzend im Schatten einen ganzen Stapel Urkunden ausfüllte. Die Handbewegungen mit dem Kuli waren immer dieselben, Datum, Kreuzchen, Unterschrift. Anschließend schwang sie sich aus ihrer Nuckelpinne und fing an, die „Gelben Briefe“ in Briefkästen „einzulegen“. Dass die Dame damit massenweise Falschbeurkundung begangen hat scheint sie nicht zu interessieren. Sie hat nämlich beurkundet dass sie versucht hat, das Schriftstück dem Empfänger persönlich zuzustellen und weil dies nicht gelang hat sie eine Ersatzzustellung durch Einlage in den Briefkasten vorgenommen, so die „amtliche Beurkundung“.

Kein Klingeln, kein Versuch persönlich zuzustellen. Ein Verhalten wie es mittlerweile die Regel darstellt.

Und selbst für das „Einlegen“ wenden die Zusteller oftmals keine Zeit auf. Die Briefe „bamseln“ öfter für jedermann zugänglich an der Briefkastenklappe herum. Auch das ist ein Verhalten welches nur als kriminell bezeichnet werden kann. Und das ist es auch.

Der Gesetzgeber bürdet dem Empfänger die volle Beweislast für die Unrichtigkeit des beurkundeten auf, fast ein Ding der Unmöglichkeit. Früher, als es noch die Deutsche Bundespost gab und der Zusteller verbeamtet war mag die Regel eine ordentliche Zustellung gewesen sein. Heute, wo womöglich Kraut- und Rübenleute und Marsianer die Zustellung übernommen haben ist dies schon lange nicht mehr der Fall.

So ist heute die so genannte Zustellurkunde nur noch ein mit hoher Wahrscheinlichkeit krimineller Wisch mit dem Behörden versuchen etwas zu beweisen was allzu oft nicht den Tatsachen entspricht.

Das sollten sich Betroffene nicht mehr gefallen lassen und dagegen vorgehen. Es kann nicht sein etwas über jeden Zweifel erhaben zu bezeichnen wenn das krasse Gegenteil der Fall ist. Wenn Behörden und insbesondere die Justiz an einem Zustellsystem festhalten dass praktisch schon lange keinen Beweiswert mehr hat, Betroffene aber für die kriminellen Handlungen der Zusteller verantwortlich gemacht werden und dies gravierende Nachteile für sie hat geschieht dies nicht „im Namen des Volkes“. Auch Basta!

Keine Chance die Falschbeurkundung zu beweisen?

Gerichtsurteile beweisen: Behauptet ein Betroffener, er habe die Post nicht erhalten kann dies die Zustellungsurkunde nicht erschüttern. Behauptet er dies mit einer Versicherung an Eides statt so langt dies ebenfalls nicht. So ist es dem Einzelnen unter keinen Umständen möglich, das Gegenteil des in der Zustellungsurkunde behaupteten zu beweisen. Ob dieser Sachverhalt verfassungsgemäß ist darf stark bezweifelt werden. Doch weil es so schön einfach ist wird dieses „System“ beibehalten und Betroffene eben systematisch beschissen, ohne Recht auf durchsetzbaren Widerspruch. Wurde dafür mutmaßlich extra das Verwaltungszustellungsgesetz so hingemurkst das alles für diese Zwecke passt?

Es ginge freilich auch ganz anders. Zusendung von Schriftsätzen oder Gerichtsbeschlüssen per Post oder Kurierdienst genügt z.B. in den USA nicht. Juristische Dokumente werden in den USA in aller Regel persönlich zugestellt. Hierfür gibt es spezielle Dienstleister, die sogenannten Process Server (Verfahrenszusteller).

Wer besser lügt, gewinnt

Leider vor deutschen Gerichten nicht auszuschließen. Könnte das auch für beurkundete Zustellungen gelten? Hätte sich zum Beispiel am Tag der Zustellung ein Dritter um die Post gekümmert weil der Empfänger nicht anwesend war und bestätigt dieser etwa mit einer Versicherung an Eides statt dass keine Ersatzzustellung durch Einlage in den Briefkasten stattfand weil eben kein „Gelber Brief“ im Briefkasten war erschüttert dies möglicherweise die Zustellungsurkunde. Wenn es denn so war?

Rohrreinigung Aschaffenburg

Kanalreinigung Aschaffenburg

Rohrreinigung Aschaffenburg? Warnung!

Massenweise unseriöse Angebote

Schnell, bin um die Ecke, fast Umsonst, oder wie? Wer im Internet für Aschaffenburg und Umgebung einen Rohrreinigungsdienst sucht hat allerbeste Chancen regelrecht beschissen zu werden.  Versteckte Vermittler, kriminelle Banden, Unternehmen die es nicht gibt, massenweise Webseiten und Werbungen  unseriöser Gestalten beherrschen das Internet um Verbraucher zu schröpfen. Seriöse Anbieter sind klar in der Minderzahl. Einige Beispiele:

https://www.bauer-rohrreinigung.de › bayern › aschaff…
Kanalreinigung, Abflussreinigung und Rohrreinigung bei Bauer Rohrreinigung in Aschaffenburg. Kanal- und Rohrreinigung bei Verstopfung für ganz Deutschland. (Stand 01.2022)
Kanalreinigung Aschaffenburg - Schwarze Liste

 

 

Eine „Bauer Rohrreinigung in Aschaffenburg“ gibt es nicht, jedenfalls nicht diese. Der Eintrag in der Suchmaschine ist also vorsätzlich mit falschen Daten bestückt um in Not geratene Verbraucher  mutmaßlich über die tatsächliche Herkunft zu täuschen. Noch besser, irgendwo auf den vielen Unterseiten dieser Internetseite steht dann dass es sich hierbei nicht um eine Rohrreinigung, sondern um eine Vermittlungszentrale handelt.

Windiger Vermittler statt Fachfirma?

Doch der Verbraucher will ja gar keine Vermittlungszentrale, sondern eine Rohrreinigung in Aschaffenburg beauftragen. Der Verbraucher will auch nicht das Doppelte oder Dreifache dessen bezahlen was eine Rohrreinigung kostet , nur, weil ein windiger Vermittler zusätzlich abkassieren will. Es liegen also gleich mehrere vorsätzliche Handlungen vor die den Verbraucher in die Irre führen sollen und auch tun. Anders wäre der Sachverhalt nur, wenn aus der Internetseite sofort und ohne suchen zu müssen hervorginge dass es sich um eine Vermittlungsfirma handelt. Der Anbieter muss also den wahren Sachverhalt unverzüglich gegenüber dem Nachfrager aufklären. Gerade dies ist hier nicht der Fall.

So wie in diesem Beispiel tauchen bei der Suche nach Rohrreinigung Aschaffenburg auf den ersten 3 – 4 Seiten in den Suchmaschinen eine Unmenge an Angeboten von unseriösen Geschäftemachern auf  deren Namen und Firmierungen ständig wechseln.

WARNUNG! Vorsicht geboten ist insbesondere bei folgenden Namen und Firmierungen (Aufzählung nicht Vollständig):

Die Kombination mit Rohrreinigung – oder Kanalreinigung und Ihren Stadtnamen, zum Beispiel Rohrreinigung Berlin oder Rohrreinigung Aschaffenburg.

Oder:

Rohrreinigung Bauer – Rohrreinigung Hartmut – Rohrreinigung Lehmann – Rohrreinigung Schmidt – Rohrreinigung Schmitt – Rohrreinigung Graf – Rohrreinigung Eberle – Rohrreinigung Hartmann – Rohrreinigung Fuchs – Rohrreinigung Fischer.  Kanalreinigung Martin – Rohrreinigung Horst.  Rohrreinigung Krause – Rohrreinigung Albrecht – Rohrreinigung Schuster – Rohrreinigung Gottfried – Rohrreinigung Müller, mal als Einzelfirma, mal als GmbH oder KG und viele andere.

Bisweilen wechseln die Namen ständig, teilweise täglich oder sogar stündlich.  Neue Namen kommen, alte Namen tauchen plötzlich wieder auf um dann etwas später für einige Zeit zu verschwinden.

Kein Verlass auf Angaben im Impressum – ganz im Gegenteil!

Bei vielen dieser Anbieter stehen im Impressum mittlerweile Namen und Anschriften die auf dem ersten und zweiten Blick seriös wirken. Tatsächlich jedoch stellen sich viele dieser Adressen als reiner Fake dar. Oder – wie immer öfter auffällt – es handelt sich um Identitätsklau tatsächlich existierender Personen, deren ruhiges Leben von da an vorbei ist.

So findet man seriöse Kanalreinigung – und Rohrreinigung – Unternehmen

Wer seriöse Rohrreiniger benötigt sollte bei der Innung oder in der Weissen Liste der Kanal- und Rohrreiniger im Internet nachschauen um nicht an kriminelle Banden, Abzocker und(oder unseriösen Vermittlern auf den Leim zu gehen.

Schädlingsbekämpfung Friedberg oder Kammerjäger Friedberg? Warnung!!

Schlüsselnotdienst Mühltal

Schädlingsbekämpfung aus Friedberg

oder woher??

Schädlingsbekämpfung Friedberg oder Kammerjäger Friedberg? Vorsicht, im  Internet tauchen Werbungen und Webseiten mutmaßlich unseriöser Anbieter  auf. So sind zahlreiche Webseiten  darauf angelegt, in Not geratene Bürger mutmaßlich über die  tatsächliche Herkunft des Dienstleisters zu täuschen (Ortsansässigkeit) und mitunter mit  unseriösen Preisangaben beim Verbraucher Irrtümer hervorzurufen. Lange  Wartezeiten und weit überhöhte Preise bis hin zu Wucher sind der  Regelfall, oftmals sind dies lediglich „Vermittler“ die die oft  unfachmännische „Leistung“ zudem erheblich verteuern (Provisionen). Mehr auf unserer HAUPTSEITE
Besonders fällt auf dass auf vielen Webseiten im Impressum unrichtige Daten angegeben werden um die wahre Identität zu verschleiern. Waren früher Firmierungen mit vielen AAA oder Zeichen wie !!! für Abzocker bekannt nutzen die schon längst ganz normale Namen und Firmierungen um weniger aufzufallen. Örtliche Adressen werden dazu genutzt um Ortsansässigkeit vorzutäuschen.
Unzählige Ortsnetzrufnummern, Handyrufnummern, Service 180 oder 0800 Rufnummern werden verwendet um noch mehr Ortsnähe vor zu gaukeln.
Dazu muss gesagt werden das diese Webseiten und Firmen in der Regel unter allen Orten des Wetteraukreis und selbstverständlich mit unterschiedlichen örtlichen Adressen auftauchen, als auch unter Schädlingsbekämpfung Bad Nauheim oder Kammerjäger Bad Nauheim
Schädlingsbekämpfung Bad Vilbel oder Kammerjäger Bad Vilbel
Schädlingsbekämpfung Büdingen oder Kammerjäger Büdingen
Schädlingsbekämpfung Butzbach oder Kammerjäger Butzbach
Schädlingsbekämpfung Florstadt oder Kammerjäger Florstadt
Schädlingsbekämpfung Friedberg (Hessen) oder Kammerjäger Friedberg ( Hessen)
Schädlingsbekämpfung Gedern oder Kammerjäger Gedern
Schädlingsbekämpfung Karben oder Kammerjäger Karben
Schädlingsbekämpfung Münzenberg oder Kammerjäger Münzenberg
Schädlingsbekämpfung Nidda oder Kammerjäger Nidda
Schädlingsbekämpfung Niddatal oder Kammerjäger Niddatal
Schädlingsbekämpfung Ortenberg oder Kammerjäger Ortenberg
Schädlingsbekämpfung Reichelsheim (Wetterau) oder Kammerjäger Reichelsheim (Wetterau)
Schädlingsbekämpfung Rosbach v. d. Höhe oder Kammerjäger Roßbach v. d. Höhe
Schädlingsbekämpfung Altenstadt oder Kammerjäger Altenstadt
Schädlingsbekämpfung Echzell oder Kammerjäger Echzell
Schädlingsbekämpfung Glauburg oder Kammerjäger Glauburg
Schädlingsbekämpfung Hirzenhain oder Kammerjäger Hirzenhain
Schädlingsbekämpfung Kefenrod oder Kammerjäger Kefenrod
Schädlingsbekämpfung Limeshain oder Kammerjäger Limeshain
Schädlingsbekämpfung Ober-Mörlen oder Kammerjäger Ober-Mörlen
Schädlingsbekämpfung Ranstadt oder Kammerjäger Ranstadt
Schädlingsbekämpfung Rockenberg oder Kammerjäger Rockenberg
Schädlingsbekämpfung Wölfersheim oder Kammerjäger Wölfersheim
Die Liste der mutmaßlich dubiosen Firmen und Webseiten ist Ellenlang.

Weisse Liste schützt vor Lug, Trug, Schwindel und Abzocke von Notdiensten

Wer einen Schädlingsbekämpfer benötigt sollte diesen aus der Weissen Liste der Schädlingsbekämpfer im Internet aussuchen, zum Beispiel hier:
Kammerjäger im Wetteraukreis aus der Weissen Liste

Schädlingsbekämpfung oder Kammerjäger im Wetteraukreis, unter diesen Stichworten lauert die Gefahr:

(Nur eine kleine Auswahl, meist in Verbindung mit dem jeweiligen Name vom Wohnort) Taubenabwehrsysteme Schädlingsbekämpfung Holzschutzmittel Schädlingsbekämpfungsmittel Schädlingsbekämpfung Desinfektion Objekträumung Tartortsanierung Taubenabwehr Ameisen Bettwanzen Fliegen Flöhe HACCP Hausbock Holzschutz Holzwurm Hornissen Hygiene IFS Insekten Kakerlaken Kammerjäger Leiche Leichenwohnung Marder Mäuse Messiwohnung Milben Motten Ratten Schaben Silberfischchen Spinnen Taubenabwehr Tauben Taubenabwehrsysteme Wespen Dachstuhlsanierungen Desinfektionen Entrümpelungen Haushaltsauflösungen Heißluftbehandlung ökologische Schädlingsbekämpfung Seniorenhilfe Seniorenservice Tatortreinigung Wespennotdienste Kammerjäger Schädlingsbekämpfung Taubenabwehr Wespennotdienst Ameisen Bettwanzen Brotkäfer Edelstahlspikessysteme Entrümpelung Entwesung Fliegen Flöhe Gesundheitsschutz Heißluftverfahren Holzschutz Hygiene Insekten Kammerjäger Kellerasseln Käfer Leichenwohnung Mardervertreibung Motten Mäuse Notdienst Ratten Schädlingsvorsorge Silberfische Speckkäfer Staubläuse Vogelabwehr Wespen Wühlmäuse Schimmel Schimmelpilze Zecken

Der Redaktion liegen mehrere Fälle vor bei denen mutmaßlich Kunden eines im Internet werbenden „Kammerjäger Specht“ von diesem bedroht wurden nachdem sie Bewertungen abgegeben haben die dem Kammerjäger nicht gefallen dürften. Personen, denen ähnliches widerfahren ist werden gebeten, sich bei Zusicherung von Diskretion mit der Redaktion unter der E-Mail info@blacklist-schwarzeliste.de in Verbindung zu setzen.

Schädlingsbekämpfer findet man in der Weißen Liste

Seriöse Schädlingsbekämpfer finden Sie beispielsweise in der Weißen Liste der Schädlingsbekämpfer im Internet